• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

Innenminister Bruch ├╝berreicht Sonderpreis ÔÇťInnenentwicklungÔÇŁ in Wolsfeld

Preisverleihung durch Innenminister BruchBeim diesj├Ąhrigen Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" hat die Ortsgemeinde Wolsfeld, wie mehrfach und umfangreich berichtet, ├╝beraus erfolgreich abgeschnitten.

Neben den hervorragenden Platzierungen auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene wurde der Ortsgemeinde der von Innenminister Karl Peter Bruch ausgelobte "Sonderpreise Innenentwicklung" zugesprochen.

Die Preisverleihung wurde am Samstag, 05.12.2009, pers├Ânlich durch den stv. Ministerpr├Ąsident und Innenminister Karl Peter Bruch vorgenommen.

Ortsb├╝rgermeister Heinz Junk, die Gemeinderatsmitglieder und eine gro├če Anzahl Wolsfelder B├╝rgerinnen und B├╝rger begr├╝├čten den hohen Gast aus Mainz in der Hubertusstra├če und begaben sich anschlie├čend auf einen Rundgang durch den alten Ortskern.

Erste Station war das Schloss Wolsfeld. Hier begr├╝├čten die neuen Besitzer, die Eheleute Carlo und Nicole Sente-Ligbado, die Besucher ganz herzlich und erl├Ąuterten die Beweggr├╝nde zum Erwerb der historischen Anlage und die bisher geleistete Arbeit.

In der alten Hubertusskirche begr├╝├čte Peter Schaefer die G├Ąste und informierte in einem Kurzvortrag ├╝ber die Geschichte des "Wolsfelder Weltkulturerbes".

Auf dem weiteren Rundgang stellte Ortsb├╝rgermeister Junk verschiedene Dorferneuerungsma├čnahmen an historischen Bauernh├Ąusern vor. Sehr beeindruckt war die Delegation aus Mainz auch von der durch Winfried und Gabi Lack betriebenen Umnutzung des ehemaligen ├ľkonomiegeb├Ąudes Klaes zum neuen Betriebssitz der Firma WILA.

W├Ąhrend des gesamten Rundganges regnete es sehr stark und der Rundgang wurde verk├╝rzt und man begab sich direkt in den Saal des Gasthauses Schneider zur Preis├╝bergabe.

Nach einem musikalischen Willkommensgru├č, vorgetragen durch den Kirchenchor St. Hubertus unter Leitung von Matthias Kohl, wurde Herr Innenminister Karl Peter Bruch noch einmal offiziell und ganz herzlich durch Ortsb├╝rgermeister Junk, auch im Namen der Beigeordneten und Ratsmitglieder, begr├╝├čt. Weiterhin begr├╝├čte er in Vertretung von Herrn Landrat Roger Graef die Landtagsabgeordnete und Kreisbeigeordnete des Eifelkreises Bitburg-Pr├╝m, Frau Monika Fink, in Vertretung von Herrn B├╝rgermeister J├╝rgen Backes den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Bitburg-Land, Herrn Klaus Schnarbach, von der Abteilung Dorferneuerung im Innenministerium Herrn Franz Kattler, Herrn Dieter Beutel und Frau Yvonne ├ľstreicher, die zust├Ąndigen Mitarbeiter der Dorferneuerung beim Eifelkreis Bitburg-Pr├╝m, Herrn Edgar Kiewel, und der Verbandsgemeinde Bitburg-Land, Herrn Michael Keilen, und die vielen B├╝rgerinnen und B├╝rger.

Er bedankte sich bei Minister Bruch f├╝r die Auszeichnung und f├╝r die pers├Ânliche ├ťberreichung des Preises in Wolsfeld und stellte anschlie├čend in einer Pr├Ąsentation die Ortsgemeinde Wolsfeld vor.

Nach kurzen Ansprachen durch die Kreisbeigeordnete Frau MdL Monika Fink und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Herr Klaus Schnarrbach ├╝berreichte Minister Bruch den Sonderpreis.

In seiner Ansprache f├╝hrte er aus, dass er sich beim Ortsrundgang davon ├╝berzeugen konnte, dass die Innentwicklung in Wolsfeld auf gutem Wege ist und dass sich Wolsfeld auf dieser Grundlage gegen starke Konkurrenz im Landesentscheid 2009 durchsetzen und punkten konnte. "Die St├Ąrkung der Innenentwicklung ist das Hauptanliegen der Dorferneuerung. Nur wenn ein Dorf von innen heraus, von seinem Kern gesund ist, kann es sich weiterentwickeln", so Minister Bruch.

Anschlie├čend ├╝berreichte er eine Urkunde, eine Glastroph├Ąe und einen Scheck ├╝ber 2.500 ÔéČ an Ortsb├╝rgermeister Junk.

Ortsb├╝rgermeister Junk bedankte sich bei Minister Bruch f├╝r die Auszeichnung der Ortsgemeinde Wolsfeld und die pers├Ânliche ├ťberreichung des Sonderpreises ganz herzlich. Seitens der Gemeinde ├╝berreichte er als kleines Dankesch├Ân einen "Nikolaus" und ein edles Getr├Ąnk aus den Wolsfelder Brennereien an Herrn Minister Bruch und seine Mitarbeiterin und Mitarbeiter aus dem Ministerium. Einen besonderen Dank richtete er an Herrn Kattler f├╝r die seit vielen Jahren erfahrene unb├╝rokratische Unterst├╝tzung bei der Umsetzung von Dorferneuerungsma├čnahmen.

Er nutzte gleichzeitig die Gelegenheit um sich im offiziellen Rahmen bei Paul Schaefer f├╝r die umfangreiche, langj├Ąhrige und ehrenamtliche Beratung und Unterst├╝tzung bei der Umsetzung der Dorferneuerung in Wolsfeld zu bedanken.

Ein weiteres Dankesch├Ân ging an Matthias Kohl und die "Hoffotografin" Sandra Hoffmann f├╝r vielf├Ąltige Unterst├╝tzung im Wettbewerb.

Zum Abschluss einer harmonischen Veranstaltung stimmte der Kirchenchor das Nikolauslied an und alle sangen mit.

Quelle: Bitburger Stadt- und Landbote