• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

MentalitĂ€t ist da, die letzte Überzeugung fehlt noch

Foto: fupaDas Fupa-Kurzinterview: Heute: Thomas Mohr (Trainer des B-II-Ligisten SG Nimstal Wolsfeld)

Ihre Mannschaft hat im Spiel in Eschfeld einen 3:1-Vorsprung noch aus den HĂ€nden gegeben und musste sich mit einem 3:3 begnĂŒgen. Wie kam es dazu?

MOHR Wir haben die Gegentore zu billig kassiert. Das 0:1 entsprang einem Einwurf. Da hat meine junge Mannschaft naiv verteidigt. Das darf eigentlich nicht passieren. Es waren nur noch fĂŒnf Minuten zu spielen.

Dagegen hat Ihr Team zwei Wochen zuvor beim 2:2 gegen Nusbaum II in der 87. Minute das 2:2 erzielt. Man hat das GefĂŒhl, dass bei Ihrer Mannschaft in der Schlussphase immer was passiert. Was fehlt ihr noch zum ersten Sieg?

MOHR Wir sind ziemlich nah dran. Fabian Winter macht gegen Nusbaum das 2:2. Danach haben wir noch zwei gute Chancen von Niclas Hettinger und Jan Berk und können sogar gewinnen. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und wurden von den Zuschauern mit Applaus verabschiedet. Der Mannschaft fehlen noch die Reife und der letzte Schuss Überzeugung, den Sieg zu ziehen.

Sie sprechen von einem jungen Team. Auf wen bauen Sie hier besonders?

MOHR Wir setzen generell in unserer SG auf die Jugend. Noah Zehren, Jakob Priesmann, Leon Hoffmann oder Niklas Tietze sind junge Burschen, denen die Zukunft gehört.

Welche Ziele haben Sie?

MOHR Neben dem Klassenerhalt ist es wichtig, eine Mannschaft zu werden, zusammenzuwachsen und fĂŒr Überraschungen zu sorgen. Wir wollen mit einheimischen Leuten die Zukunft gestalten.

Was sagen Sie zum nĂ€chsten Gegner SG Echtersbach KoosbĂŒsch?

MOHR Hacky Keilen ist ein sehr guter Trainer. KoosbĂŒsch hat in der C-Klasse neu aufgebaut, ist aufgestiegen und war sofort Vierter. Respekt. Sie sind klarer Favorit gegen uns. Leon Hoffmann fĂ€llt mit einem SchlĂŒsselbeinbruch aus, Torwart Tim Kaufmann hat seine Zehenblessur auskuriert und ist wieder bereit.

Interview: Lutz Schinköth

Quelle: fupa.net