• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

Correia und Petersch kassierten bei dm

Oliver PeterschAm gestrigen Dienstag betraten Oliver Petersch und Marcel Correia ungewohntes Terrain. Die Eintracht-Profis, die sonst auf dem grĂŒnen Rasen zu Hause sind, betĂ€tigten sich 30 Minuten an der Kasse des dm-Drogeriemarktes in den Schloss-Arkaden und kassierten fĂŒr den guten Zweck.

"Es war eine spannende Erfahrung", sagte Oliver Petersch, der die Job des Kassierers ĂŒbernommen hatte. "Die Kasse stimmte am Ende und wir haben sensationelle 394 Euro eingenommen." Einzig die vielen verschiedenen Payback-, Kredit- und Gutscheinkarten brachten den Mittelfeldakteur ins Schwitzen. "Ich habe die Karten zwar alle selbst, aber sie zuzuordnen ist nochmal was anderes."

Marcel Correia verpackte anschließend die Waren fĂŒr die Kunden und hatte dabei viel Spaß. "Es war ein bisschen wie Tetris spielen. Aber insgesamt hat es gepasst. Und beim nĂ€chsten Mal tauschen wir und ich kassiere."

Auch Filialleiterin Stefanie Reeg war mit den "Neulingen" sehr zufrieden. "Am Anfang waren die beiden ziemlich nervös, aber das legte sich schnell. Sie haben ihre Sache wirklich gut gemacht und die Kasse stimmte", sagt Reeg mit einem Schmunzeln. "Wenn ich mal eine Aushilfe brauche, wĂŒrde ich sie fragen."

Den Erlös in Höhe von 394 Euro stockt dm auf 1.000 Euro auf. Das Geld kommt dem Verein "WeggefĂ€hrten - Elternhilfe zur UnterstĂŒtzung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.", fĂŒr den die Löwen im August 2011 die Patenschaft ĂŒbernommen hat, zugute. Ein symbolischer Scheck wird im Rahmen des Heimspiels der Löwen gegen den FSV Frankfurt am 16. MĂ€rz 2012 ĂŒbergeben.

Die Aktion fand im Rahmen von "Ideen Initiative Zukunft", einem gemeinsamen Engagement der dm-DrogeriemĂ€rkte und der Deutschen UNESCO-Kommission, statt. Am 29. Februar 2012 fanden in ganz Deutschland in den dm-MĂ€rkten rund 1.800 „Kassieraktionen“ statt. Mit dem Erlös sollen ausgewĂ€hlte Nachhaltigkeitsprojekte unterstĂŒtzt werden.

Quelle: Eintracht Braunschweig