• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

„In Braunschweig genießt der Fußball eine enorme WertschĂ€tzung“

Oliver PeterschAm heutigen Donnerstag wurde der vierte Neuzugang der Löwen fĂŒr die kommende Saison 2011/2012 offiziell auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Oliver Petersch (zuletzt an Rot-Weiß Oberhausen ausgeliehen) kommt von Bayer Leverkusen und erhĂ€lt bei den Blau-Gelben einen Zwei-Jahres-Vertrag.

„Wir haben Oliver sehr genau beobachtet und sind von seinen QualitĂ€ten absolut ĂŒberzeugt“, so das Statement von Trainer Torsten Lieberknecht.

„Ich freue mich sehr, dass der Wechsel nach Braunschweig geklappt hat. Ich hatte mehrere Optionen, aber nach super GesprĂ€chen mit dem Trainer stand fĂŒr mich relativ frĂŒh fest, dass ich in Zukunft gern fĂŒr die Eintracht spielen möchte“, merkte der 22-JĂ€hrige an, der laut Marc Arnold, Sportlicher Leiter der Blau-Gelben, insbesondere fĂŒr die Position im rechten offensiven Mittelfeld eingeplant ist und seine Erfahrung aus 57 Zweitliga-EinsĂ€tzen einbringen soll.
„Oliver ist ein schneller und dynamischer Spieler, dessen StĂ€rken insbesondere im Offensivbereich liegen. Wir sind davon ĂŒberzeugt, dass er uns in der kommenden Saison weiterhelfen wird“, freut sich Arnold ĂŒber den Neuzugang.

Der 40-JĂ€hrige hob noch einmal hervor: „ Die Transferrechte liegen bei Eintracht Braunschweig und wir haben mit Bayer Leverkusen eine Einigung erzielt, die den Verein nichts kostet. Unseren Weg, keine Ablösesummen fĂŒr Spieler zu bezahlen, haben wir auch bei der Verpflichtung von Oliver Petersch eingehalten.“

Der 22-jĂ€hrige Mittelfeldspieler zeigte sich insbesondere vom Umfeld der Eintracht angetan. „Hier in Braunschweig genießt der Fußball eine enorme WertschĂ€tzung. Ich freue mich auf die vor mir liegenden Aufgaben und werde mein Bestes geben, dass wir unsere sportlichen Ziele in der 2. Bundesliga erreichen. Das Team besitzt sehr viel Potenzial und genug QualitĂ€t, um mit dem Abstiegskampf nichts zu tun zu haben. Persönlich möchte ich mich natĂŒrlich hier durchsetzen und mich weiterentwickeln.“

Auf die Frage nach weiteren NeuzugĂ€ngen antwortete Arnold mit einem Schmunzeln: „Nominell ist der Kader voll, aber wir werden in der uns eigenen Ruhe Augen und Ohren weiter offen halten“, schließt der Sportliche Leiter weitere Transfers nicht kategorisch aus.

Bei Eintracht-TV gibt es die Pressekonferenz noch einmal in voller LĂ€nge.

Quelle: Eintracht Braunschweig