• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

Landeswettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft” - Besuch der Landes-Kommission am 14.09.2009 in Wolsfeld

Alte Kirche WolsfeldDie Ortsgemeinde Wolsfeld hat sich beim diesjährigen Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" über den Kreis und Gebietsentscheid für den Landesentscheid 2009 qualifiziert.

Am 14.09.2009 besuchte die Landeskommission die Ortsgemeinde Wolsfeld um sich über den Ort zu informieren und Wolsfeld in den Bereichen "Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen", "Bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten", "Baugestaltung und Entwicklung", "Grüngestaltung und Entwicklung" und "Das Dorf in der Landschaft" zu bewerten.

Die Landeskommission wurde bei ihrer Ankunft in Wolsfeld durch den Musikverein Wolsfeld mit dem "Wolsfelder Marsch" und durch Kinder der Kindertagesstätte Wolsfeld mit einem Lied musikalisch begrüßt.

Anschließend begrüßten Bürgermeister Jürgen Backes und Ortsbürgermeister Heinz Junk die Bewertungskommission unter Leitung von Herrn Franz Kattler, die Beigeordnete des Eifelkreises Bitburg-Prüm, Frau Monika Fink, die zuständigen Sachbearbeiter Dorferneuerung bei der ADD, Herrn Edgar Möller, und beim Eifelkreis Bitburg-Prüm, Herrn Edgar Kiewel, und die in großer Anzahl erschienen Wolsfelder Bürgerinnen und Bürger.

Herr Kattler bedankte sich für die freundliche Begrüßung, erläuterte kurz die Wettbewerbskriterien für den Landeswettbewerb und stellte die Mitglieder der Bewertungskommission vor.

Danach stellte Ortsbürgermeister Junk die Ortsgemeinde Wolsfeld vor und ging dabei in aller Kürze auf die Schwerpunkte der einzelnen Bewertungskriterien ein.

Wehrführer Alois Hoffmann berichtete über die Freiwillige Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr Wolsfeld und stellte dabei besonders die Eigenleistungen der Wehrmitglieder beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses heraus.

Der erste Planungsentwurf für die Umgestaltung der Ortsdurchfahrt wurde von Herrn Klaus Zimmermann von Planungsbüro ISU, Bitburg, vorgestellt und erläutert.

Danach begab sich die Bewertungskommission zusammen mit den Wolsfelder Bürgerinnen und Bürgern auf den Rundgang durch das Dorf. Während dieses Rundganges wurden die Mitglieder der Bewertungskommission durch die Vereinsvertreter, durch die Mitglieder des Gemeinderates und die engagierten Bürgerinnen und Bürger über die Dorf und Vereinsgemeinschaft, über die zukünftige Entwicklung und über vieles mehr informiert.

An ausgesuchten Beispielen der Dorferneuerung/-entwicklung wurde die Bewertungskommission eingehender informiert:

Arno Elsen informierte über die im Rahmen der Dorferneuerung durchgeführte Renovierung und Erweiterung seines Elternhauses.

Die Geschichte der alten Hubertuskirche wurde durch Herrn Peter Schaefer vorgetragen. Über ihre Beweggründe ein altes Haus zu mieten und über die Bereitschaft dieses auch nach und nach behutsam zu renovieren informierten die Eheleute Janine und David Fischer, Mieter in der alten Schule.

Das Schloss zu Wolsfeld mit seiner Geschichte und der historischen und im Original renovierten Küche wurde den Kommissionsmitgliedern von den Eheleute Sente vorgestellt.

Wie ein altes Ökonomiegebäude im Rahmen der Dorferneuerung umgebaut und umgenutzt werden kann wurde am Beispiel der neuen Betriebsstätte der Fa. Lack eindrucksvoll dargestellt und von Herrn Winfried Lack im Detail erklärt.

Leider konnte den Kommissionsmitgliedern nicht alles gezeigt werden, denn starke Regenschauer führten zur vorzeitigen Beendigung des Rundganges.

Bei der abschließenden Bewertungsrunde bedankte sich Herr Kattler für die umfangreichen Informationen und die Mitglieder der Bewertungskommission gaben ein kurze Stellungnahme zu den einzelnen Bewertungskriterien ab, die Hoffnung auf ein gutes Abschlussergebnis machen.

Ortsbürgermeister Heinz Junk bedankte sich bei Herrn Kattler und den Kommissionsmitgliedern für den Besuch in Wolsfeld. Weiterhin bedankte er sich bei allen, die mitgeholfen haben die Ortsgemeinde vorzustellen und bei den vielen Wolsfelderinnen und Wolsfeldern die am Rundgang teilgenommen haben.

Die Bewertungskommission aus Mainz wurde durch das gemeinsame Jugendorchester der Musikvereine Wolsfeld und Alsdorf-Niederweis musikalisch verabschiedet.

[Die nachstehenden Bilder vermitteln einen Eindruck vom Dorfrundgang mit der Landeskommission.]

Nach Abschluss der diesjährigen Bewertungsserie stehen nun die Siegerfeiern auf Kreis, Gebiets- und Landesebene an. Es ist geplant an allen Siegerfeiern mit einer möglichst großen Delegation aus Wolsfeld teilzunehmen. Zu allen Fahrten setzen wir einen Bus ein. Nachstehend die Termine:

Freitag, 23. Oktober 2009, 19.00 Uhr:

Kreissiegerfeier mit Landrat Roger Graef in Schwirzheim und mit Beteiligung des Musikvereins Wolsfeld. Anmeldungen sind noch möglich.

Freitag, 30. Oktober 2009, 14.30 Uhr


Landessiegerfeier im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz.

Frau Landtagsabgeordnete Monika Fink hat uns ihre Unterstützung zugesagt und uns zu einer Besichtigung des rheinland-pfälzischen Landtages und zu einem Mittagessen im Landtagsrestaurant eingeladen. Für diese Einladung bedanke ich mich im Namen aller Mitreisenden ganz herzlich.

Das Programm für die Reise nach Mainz ist wie folgt geplant:

08.00 Uhr Abfahrt mit einem 50-Sitzer-Bus in Wolsfeld
10.00 Uhr Besuch Landtag
12.00 Uhr Mittagessen im Landtagsrestaurant
14.30 Uhr Landessiegerfeier im Kurfürstlichen Schloss mit Innenminister Karl-Peter Bruch
???? Uhr Rückfahrt nach Wolzend

Unabhängig von dem noch ausstehenden Bewertungsergebnis im Landeswettbewerb sollten wir das Angebot zur Reise nach Mainz annehmen und mit mindestens 50 Wolsfelderinnen und Wolsfeldern an der Landessieger teilnehmen.

Anmeldungen bitte bis 20.10.2009

Freitag, 20. November 2009, 19.00 Uhr

Gebietssiegerfeier mit ADD-Präsent Dr. Josef Peter Mertes im Kurfürstlichen Palais in Trier und mit Beteiligung des Musikvereins Wolsfeld. Die Teilnehmerzahl ist z.Zt. auf 30 begrenzt. Anmeldungen bitte bis 31.10.2009.

Zur Teilnahme an den Siegerfeiern lade ich hiermit alle Bürgerinnen und Bürger von Wolsfeld ganz herzlich ein. Da die Teilnehmerzahlen teilweise begrenzt sind, muss eine Zusage zur Teilnahme vom Eingang der Anmeldung abhängig gemacht werden.

Anmeldungen bitte an mich per Telefon (7245) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

In der Hoffnung auf ein gutes Ergebnis beim Landeswettbewerb und einer regen Teilnahme bei den Siegerfeiern verbleibe ich mit herzlichem Gruß

Heinz Junk, Ortsbürgermeister

Quelle: Bitburger Stadt- und Landbote

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen