• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

Grund trotz Sieg unzufrieden

SG Nimstal I Messerichs Trainer Olly Grund hat eigentlich keinen Grund zu klagen. Mit optimaler Punktausbeute und 9:1 Toren steht sein Team auf Platz zwei.

Trotzdem war Grund nach dem 3:0 Auswärstsieg in Karlshausen nicht völlig zufrieden: „Spielerisch müssen wir in jedem Fall noch zulegen. Vor uns stehen ganz schwere Aufgaben, da müssen wir noch besser werden.“ Dabei gab es an dem klaren Sieg der Gäste nichts auszusetzen. In der ersten Hälfte konnte der FC die Partie zwar noch ausgeglichen gestalten, war gegen das 1:0 aber machtlos.

Alex Wagner hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und Christian Denter mustergültig aufgelegt. Auch das 2:0 von Sebastian Wambach fiel nach einer schönen Vorabreit von Wagner. Das 3:0 erzielte Tobias Melchior gegen aufmachende Karlshausener zehn Minuten vor Schluss. „Wieder keine Punkte“, war der einfache aber treffende Kommentar von Karlshausens Spieltrainer Ingo Grün. „Uns fehlt nach vorne im Moment einfach die Durchschlagskraft.“ Eine der besten Chancen hatte Grün noch selber, als er Mitte der ersten Hälfte mit einem Freistoß am sehr gut parierenden Patrick Putzierer scheiterte.

Quelle: LEO - das Fußballmagazin für die Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen