• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

Bitburg überrollt auch Messerich

SG Nimstal I Der FC Bitburg kommt nach einem wechselhaften Saisonstart so richtig in Fahrt.

Nach dem 9:0 gegen Speicher gab es auch beim zweiten Heimspiel in Folge einen klaren Sieg für die Mannschaft von Arno Kömen: „Das Ergebnis spricht für sich. Wir haben unsere Leistung in Tore umgemünzt. Unsere letzten beiden Gegner hatten zwar Persoalprobleme, aber so wie es im Moment läuft, bin ich natürlich zufrieden.“ Nur die ersten 20 Minuten konnten die Gäste mithalten, dann legte die FC Offensive los. Bei den ersten beiden Treffern von Benny Domas (19.) und Mauro Ribeiro (29.) halfen die Spieler von Olly Grund allerdings kräftig mit: „Gegen die Top-Teams geht ohne die nötige Disziplin nichts“, war die Analyse des Messericher Trainers: „Nachdem wir die beiden dummen Gegentore bekommen haben, ging unsere Linie total verloren. Bitburg war dann klar besser.“

Spätestens nach dem 3:0 von Daniel Molitor war die Partie endgültig entschieden. Daran änderte auch der Anschlusstreffer von Alexander Dichter aus der 69. Minute nichts mehr. Nur zwei Minuten später stellte Marco Schmitt den alten Abstand wieder her. Das 5:1, erneut von Schmitt und das 6:1 durch den zweiten Treffer von Domas in der 89. und 90. Minute, hatten schon etwas von Demütigung für die Gäste. Damit hat sich Messerich erst mal aus der Spitzengruppe verabschiedet.

Quelle: LEO - das Fußballmagazin für die Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen