• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

Zwei Favoriten und was dann?

fupaDie Kreisliga B II kommt als Liga mit vielen Unbekannten, aber auch zwei glasklaren Favoriten in die neue Saison. Einen Absteiger aus der A-Liga gibt es nicht, dafür streben mit Gilzem und Mettendorf zwei gute Aufsteiger in das 14er Feld. Mit dem SV Schleid und der SG Preist sind die Favoriten genannt.

Auf den ersten Blick scheint die B II qualitativ und in der Breite besser besetzt als deren Komplementärstaffel. Doch der Schein trügt. Denn mit dem SV Schleid und der SG Preist stehen nur zwei klare Aspiranten auf den Titel im Fokus. Beide Vereine verpassten im Vorjahr den Sprung in die A-Liga nur knapp. Die Schwächephase im Frühjahr nutzte Kyllburgs Rheinlandliga-Reserve und zog noch klar am lange Zeit Führenden FC Preist vorbei. Nachdem das Team von Klaus Grüber mit beeindruckender Konstanz die Rückkehr in die höchste Kreisklasse feierte, mussten Schleid (damals noch in der B-I) und Preist dem fußballerischen Aushängeschild der Eifel den Vortritt lassen. Jetzt wechselt Schleid die Liga und wird sich vermutlich mit Preist einen hautengen Kampf um den Titel liefern. Beide Teams sind auch bestens bestückt, verfügen über reichlich höherklassige Erfahrung. Doch wer könnte dem übermächtig erscheinenden Duo auf die Pelle rücken? Vielleicht die SG Herforst oder aber der SV Speicher oder aber doch die im Vorjahr so positiv überraschende Symbiose aus Ferschweiler und Ernzen? Weil auch Prüm-Enz, Stahl und Rittersdorf gut zugelegt haben, ist auch eine Überraschung denkbar. Die beiden Aufsteiger aus Gilzem und Mettendorf gehen mit großen Vorschusslorbeeren an den Start und sehen sich keineswegs als Kanonenfutter. Denn Gilzem agiert mit nahezu identischem Kader und Mettendorf hat mit der Verpflichtung von Trainer-Legende Peter Löw für Aufsehen gesorgt. Löw trainierte 19 Jahre lang den Rheinlandligisten Kyllburg/Badem und war zudem ein Jahr in Konz und mehrere Jahre in Ralingen in der Bezirksliga aktiv. Gelingt ihm die Sensation? Als Kandidaten für den Kampf um den Klassenerhalt werden Ringhuscheid, Biersdorf, Eschfeld und Messerich gehandelt. Oder belehren diese Klubs die Kritiker eines Besseren? Prominente Trainerwechsel fanden auch in Schleid, Prüm-Enz und Speicher statt. Roger Reiter beerbt in Schleid den glücklosen Thomas Löw, Peter Zeimens wird Nachfolger von Berti Inhestern in Irrel und August Schlotter will den SV Speicher auf Titelkurs bringen. Von jetzt an trainieren in Eschfeld Edwin Belling und der Ex-Lünebacher Roger Henkes gemeinsam und auch in Biersdorf (mit Arek Koltunski) und Ringhuscheid (mit Rudi Heid) fanden Wachablösungen an der Seitenlinie statt. Es wird erneut eine sehr ausgeglichene und spannende Saison erwartet, doch das Überraschungspotential scheint hier am größten zu sein. (L.S.).

 

Prominenteste Spieler

Dominik Brenner (SG Herforst) – früher Rheinlandliga mit Kyllburg

Giulian Hennig (SV Schleid) – früher Rheinlandliga mit Kyllburg

Denis Giese (SG Rittersdorf) – früher Oberliga mit FSV Salmrohr, Rheinlandliga mit Eintracht Trier II, FC Victoria Rosport

Harald Marbach (SG Preist) – Regionalliga mit FSV Salmrohr, Oberliga mit SV Prüm

Christian Reuter (SG Herforst) – früher Bezirksliga mit dem SV Dörbach

Sebastian Hansjosten, Martin Lexen, Lukas Schwarz (alle Preist) – früher Bezirksliga mit SG Niederkail

Yannick Müller (SV Schleid) – früher Rheinlandliga mit dem SV Mehring

Eugen und Artur Hartwick (beide SV Schleid) – früher Bezirksliga mit dem FC Bitburg

Christian Denter, Martin Simon und Thomas Schlich (alle SG Prüm-Enz) – früher Bezirksliga mit der SG Ralingen

Volker Kollay (SV Speicher) – früher Rheinlandliga SV Dörbach

Jonas Dehaini, Maid Fetai, Vitali Krause (alle SC Stahl) – früher Bezirksliga mit dem FC Bitburg

Steven Kantz (SG Messerich) – früher Bezirksliga mit dem FC Bitburg (L.S.).   

 

Quelle: fupa.net

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen