• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

Innenminister Bruch überreicht Sonderpreis “Innenentwicklung” in Wolsfeld

Preisverleihung durch Innenminister BruchBeim diesjährigen Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" hat die Ortsgemeinde Wolsfeld, wie mehrfach und umfangreich berichtet, überaus erfolgreich abgeschnitten.

Neben den hervorragenden Platzierungen auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene wurde der Ortsgemeinde der von Innenminister Karl Peter Bruch ausgelobte "Sonderpreise Innenentwicklung" zugesprochen.

Die Preisverleihung wurde am Samstag, 05.12.2009, persönlich durch den stv. Ministerpräsident und Innenminister Karl Peter Bruch vorgenommen.

Ortsbürgermeister Heinz Junk, die Gemeinderatsmitglieder und eine große Anzahl Wolsfelder Bürgerinnen und Bürger begrüßten den hohen Gast aus Mainz in der Hubertusstraße und begaben sich anschließend auf einen Rundgang durch den alten Ortskern.

Erste Station war das Schloss Wolsfeld. Hier begrüßten die neuen Besitzer, die Eheleute Carlo und Nicole Sente-Ligbado, die Besucher ganz herzlich und erläuterten die Beweggründe zum Erwerb der historischen Anlage und die bisher geleistete Arbeit.

In der alten Hubertusskirche begrüßte Peter Schaefer die Gäste und informierte in einem Kurzvortrag über die Geschichte des "Wolsfelder Weltkulturerbes".

Auf dem weiteren Rundgang stellte Ortsbürgermeister Junk verschiedene Dorferneuerungsmaßnahmen an historischen Bauernhäusern vor. Sehr beeindruckt war die Delegation aus Mainz auch von der durch Winfried und Gabi Lack betriebenen Umnutzung des ehemaligen Ökonomiegebäudes Klaes zum neuen Betriebssitz der Firma WILA.

Während des gesamten Rundganges regnete es sehr stark und der Rundgang wurde verkürzt und man begab sich direkt in den Saal des Gasthauses Schneider zur Preisübergabe.

Nach einem musikalischen Willkommensgruß, vorgetragen durch den Kirchenchor St. Hubertus unter Leitung von Matthias Kohl, wurde Herr Innenminister Karl Peter Bruch noch einmal offiziell und ganz herzlich durch Ortsbürgermeister Junk, auch im Namen der Beigeordneten und Ratsmitglieder, begrüßt. Weiterhin begrüßte er in Vertretung von Herrn Landrat Roger Graef die Landtagsabgeordnete und Kreisbeigeordnete des Eifelkreises Bitburg-Prüm, Frau Monika Fink, in Vertretung von Herrn Bürgermeister Jürgen Backes den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Bitburg-Land, Herrn Klaus Schnarbach, von der Abteilung Dorferneuerung im Innenministerium Herrn Franz Kattler, Herrn Dieter Beutel und Frau Yvonne Östreicher, die zuständigen Mitarbeiter der Dorferneuerung beim Eifelkreis Bitburg-Prüm, Herrn Edgar Kiewel, und der Verbandsgemeinde Bitburg-Land, Herrn Michael Keilen, und die vielen Bürgerinnen und Bürger.

Er bedankte sich bei Minister Bruch für die Auszeichnung und für die persönliche Überreichung des Preises in Wolsfeld und stellte anschließend in einer Präsentation die Ortsgemeinde Wolsfeld vor.

Nach kurzen Ansprachen durch die Kreisbeigeordnete Frau MdL Monika Fink und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Herr Klaus Schnarrbach überreichte Minister Bruch den Sonderpreis.

In seiner Ansprache führte er aus, dass er sich beim Ortsrundgang davon überzeugen konnte, dass die Innentwicklung in Wolsfeld auf gutem Wege ist und dass sich Wolsfeld auf dieser Grundlage gegen starke Konkurrenz im Landesentscheid 2009 durchsetzen und punkten konnte. "Die Stärkung der Innenentwicklung ist das Hauptanliegen der Dorferneuerung. Nur wenn ein Dorf von innen heraus, von seinem Kern gesund ist, kann es sich weiterentwickeln", so Minister Bruch.

Anschließend überreichte er eine Urkunde, eine Glastrophäe und einen Scheck über 2.500 € an Ortsbürgermeister Junk.

Ortsbürgermeister Junk bedankte sich bei Minister Bruch für die Auszeichnung der Ortsgemeinde Wolsfeld und die persönliche Überreichung des Sonderpreises ganz herzlich. Seitens der Gemeinde überreichte er als kleines Dankeschön einen "Nikolaus" und ein edles Getränk aus den Wolsfelder Brennereien an Herrn Minister Bruch und seine Mitarbeiterin und Mitarbeiter aus dem Ministerium. Einen besonderen Dank richtete er an Herrn Kattler für die seit vielen Jahren erfahrene unbürokratische Unterstützung bei der Umsetzung von Dorferneuerungsmaßnahmen.

Er nutzte gleichzeitig die Gelegenheit um sich im offiziellen Rahmen bei Paul Schaefer für die umfangreiche, langjährige und ehrenamtliche Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung der Dorferneuerung in Wolsfeld zu bedanken.

Ein weiteres Dankeschön ging an Matthias Kohl und die "Hoffotografin" Sandra Hoffmann für vielfältige Unterstützung im Wettbewerb.

Zum Abschluss einer harmonischen Veranstaltung stimmte der Kirchenchor das Nikolauslied an und alle sangen mit.

Quelle: Bitburger Stadt- und Landbote

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen