• Header01
  • Header02
  • Header03
  • Header05
  • Header06
  • Header08
  • Header07
  • Header09
  • Header10

Seit 50 Jahren dreht sich alles um den Ball

fussballDer Sportverein Alsdorf-Niederweis feiert von Freitag, 6. Juli, bis Sonntag, 8. Juli, sein 50. Jubiläum. Am Freitag findet in der Nimstalhalle Niederweis der Festkommers statt, bei der Mitglieder für ihr Jahrzehnte langes Engagement geehrt werden. Am Samstag und Sonntag rollt der Ball auf dem Rasenplatz in Alsdorf.

Alsdorf/Niederweis. (red) Der Sportverein Alsdorf-Niederweis kann in diesen Tagen auf eine lange Tradition zurückblicken. Ein halbes Jahrhundert ist es nun her, dass sich eine Hand voll Fußballbegeisterter mit dem damaligen Pfarrer Johann Weber aus Alsdorf zusammentat und den Sportverein aus der Taufe hob. Als neu gegründete DJK Alsdorf-Niederweis ging man in die erste Spielzeit 1957/1958. 1959 wurde der Rasenplatz in Alsdorf, der von den Vereinsmitgliedern ausgebaut wurde, eingeweiht. Der Platz musste nach dem Aufstieg in die erste Kreisklasse im Jahr 1970 auf die für diese Spielklasse vorgeschriebenen Mindestmaße vergrößert werden. 1974 und 1975 wurde ein Umkleidegebäude errichtet. Der Zwangsabstieg der ersten Mannschaft in die D-Klasse wegen Nichterfüllung der Schiedsrichtersollzahl in der Saison 1982/1983 stellt einen Tiefpunkt in der Geschichte des Vereins dar, der nach dem Austritt aus der DJK seine heutige Namensbezeichnung erhielt.

Seit Sommer 1993 spielt der SV Alsdorf-Niederweis mit den Nachbarvereinen SV Wolsfeld und SV Messerich in einer Spielgemeinschaft, die im Jugendbereich bereits seit 1972 besteht. In der Saison 1996/1997 gelang der ersten Mannschaft der Aufstieg in die B-Klasse, der sie bis heute angehört. Angeschlossen an den SV Alsdorf-Niederweis ist die Freizeitmannschaft Prümerburg, die ihr Sportfest vom 3. bis 5. August in Alsdorf ausrichtet.

Die im Rahmen der SG Nimstal antretende Damenmannschaft nimmt zwar an keinem Spielbetrieb teil, ist aber ein gern gesehener Gast auf Sportfesten der Region. Neben dem Fußballbetrieb unterhält der SV Alsdorf-Niederweis eine Frauengymnastikgruppe (Leitung: Rita Heyen, Elfriede Bermes) sowie eine Nordic-Walking-Gruppe unter Leitung von Elfriede Bermes. Von 51 Mitgliedern im Gründungsjahr hat sich die Zahl auf 221 erhöht. Der Vorstand: Erster Vorsitzender Michael Hinkes; Zweiter Vorsitzender Rainer Richter; Geschäftsführer Jürgen Peters; Kassenwart Thomas Pawlitza; Jugendleiter Stefan Richter; Beisitzer Christel Scheer, Sebastian Scheer und Christoph Broich.

Programm des Jubiläumssportfests: Freitag, 6. Juli, 20 Uhr Festkommers, Nimstalhalle Niederweis. Samstag, 7. Juli, Sportplatz Alsdorf 14 Uhr, D-Jugend-Spiel; 15 Uhr SV Ehlenz - DJK Prüm-Enz; 16 Uhr SG Nimstal II - SV Ferschweiler; 17 Uhr BM Autohaus Eifel-Mosel - Straßenmeisterei Irrel; 18 Uhr AH Ernzen - AH Neidenbach; 19 Uhr AH Messerich - AH Eintracht DIST. Sonntag, 8. Juli, 11.30 Uhr Bambini-Turnier: DIST, Südeifel, Oberweis, Nimstal; 12.30 Uhr F-Jugend-Turnier: DIST, Südeifel, Baustert, Nimstal; 13.30 Uhr E-Jugend-Spiel: JSG Nimstal - JSG Eintracht DIST; 14.30 Uhr Hauptspiel: SG Nimstal I - SG Koosbüsch; 16 Uhr FZM DJK Ingendorf/Dockendorf - FZM Prümerburg; 17 Uhr FZM Bömmesjär Eisenach - Hinki's Oldstars; 18 Uhr Frauen: FZM Nimstal - FZM Oberkail; 19 Uhr Feuerwettspiele der Wehren aus Alsdorf, Niederweis und Kaschenbach. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für die kleinen Besucher gibt es am Sonntag eine Kinderhüpfburg . Am Sonntag gibt es ab 13 Uhr Kaffee und Kuchen (Kuchenspenden werden gerne angenommen).

Quelle: volksfreund.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen